Reiscongee

Warmes Frühstück zum Aufbau von QI und Stärkung der Mitte



Kochzeit 3 - 5 Stunden, Aufwärmen: 2 Minuten
1 Geschmack: süß - Stärkt die Mitte (MI/MA), Temperatur: neutral
Reiscongee
  • 1 kleine Tasse Rundkornreis (wenn möglich, Bio)
  • 10 – 15 Tassen Wasser, je nach gewünschter Konsistenz
  • 4 – 5 Stunden köcheln – immer wieder umrühren, damit es nicht anlegt.

QI-Frühstück

  • 1 Portion Reiscongee mit Wasser oder Mandelmilch in einen Topf
  • 4 – 5 Goji Beeren (QI-Tonikum)
  • Kleines Stück frischer Ingwer (wärmt)
  • Leinsamen geschrotet
  • Zimt 

Varianten:

  • 1 – 2 Jujube chin. Dattel dazu
  • Eventuell Rosinen oder andere Trockenfrüchte klein schneiden und dazu geben (als natürliche Süße).
  • Obst nach Belieben – kurz mit aufwärmen

Das Reis-Congee oder einfach auch nur Reissuppe hat eine jahrtausend alte Tradition in Asien. In der Früh als warmes Frühstück, hilft es die "Mitte" zu stärken und ist ein wahres QI-Tonikum.
Die Reissuppe selbst hat einen sehr neutralen, leicht süßen Geschmack. 
Nach Belieben kann dieses Rezept dann abgewandelt und mit Obst, Nüssen, Gewürzen, Gemüse und Pilzen aufgewertet und verändert werden.
Es empfiehlt sich, eine größere Menge vorzubereiten und diese dann im Kühlschrank aufzubewahren. Dann immer bei Bedarf herausnehmen und erwärmen.

Reiscongee
Vitalmesszentrum Wien Lebensunverträglichkeit testen, holistische Beratung , TCM, HRV hat 4,88 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com